Triggerpunkt-Therapie

Myofasziale Triggerpunkte sind weit verbreitet. Latente Triggerpunkte heben sich von einer Steifigkeit und einer eingeschränkten Bewegungsfreiheit hervor.


Aktive Triggerpunkte dagegen durch Schmerzen, weniger am Ort des Geschehens, eher mit ausstrahlenden Schmerzen in anderen Körperregionen.


Myofasziale Triggerpunkte sind nicht lebensbedrohlich, allerdings können sie die Lebensqualität, gerade mit zunehmendem Alter erheblich einschränken, wenn sie zum schmerzenden Wegbegleiter werden.